Aus-, Fort- und Weiterbildungsprogramm | WS 2018/19

Alle Seminare der Akademie für Salutogenese & Mesoziation (ASM) sind Bausteine eines verschränkten Aus-, Fort- und Weiterbildungsprogramms. Bei Absolvierung aller einzelnen Teile des jeweils konkreten Bildungsangebotes wird ein Diplom ausgestellt. Die jeweiligen Anrechnungsmöglichkeiten sind bei den Angeboten ausgewiesen und bilden bei Erreichung der Gesamtzahl der vorgeschriebenen Lerneinheiten die Grundlage für die theoretischen Erfordernisse zur Erlangung des Gewerbescheines für Lebens- und Sozialberatung.

Alle Seminare sind auch einzeln besuchbar. Sie finden in den Räumen der ASM in Matzen statt. Sie können aber auch als Indoor-Seminare an anderen Orten gebucht werden.

Beginn ist jeweils 9. 15 h, Ende am Samstag 18.15 h, Sonntag 16.15 h (anschließende Einzelgespräche möglich).

Jeder Tag wird 2018/19 mit € 200,– + 20 % MwSt (Pausenverpflegung inbegriffen) verrechnet. Anmeldefrist einen Monat vor Beginn des jeweiligen Seminars sind erwünscht, ein kostenloser Rücktritt ist nur bis 14 Tage vor dem Termin möglich.

GRUNDKURS TIEFENPSYCHOLOGIE

Theorie und Praxis in 12 Modulen.

Unbewusste Seelenanteile und Strebungen sind oft ursächlich für unpassendes, ungezieltes oder folgenschweres Verhalten. Erkennt man sie, fällt es leichter, unerwünschte Verhaltensmuster bei sich wie auch bei anderen zum Verschwinden zu bringen. In diesem Grundkurs werden Zusammenhänge und ihr Folgen, wie auch Methoden zur Veränderung aufgezeigt.

                    08./09. September 2018
                    Einführung und sprachliche Arbeit mit dem Unbewussten

                    26.–28. Oktober 2018 (Achtung: 3 Tage!)
                    Psychosexuelle Entwicklung und ihr Einfluss auf Krankheiten und sexuelle Vorlieben

                    24./25. November 2018
                    Traumarbeit

                    12./13. Jänner 2019
                    Arbeit mit Märchen

                    Anrechenbar für Methoden der Lebens- und Sozialberatung, PROvokativpädagogik/ PROvokativmethodik und Salutogenergethik.


EIRENIK

Theorie und Praxis professioneller Gewaltprävention

Eirenik – vom altgriechischen Wort Eirene für Frieden – ist eine vom Team Perner weiterentwickelte Form der Friedenspädagogik: sie zielt auf die Weiterentwicklung der Persönlichkeit zu mehr Wachsamkeit, Sensibilität und Respekt gegenüber Unbekanntem und Allzuvertrautem, Gebotenem und Verbotenem, Anstrengendem und Nachlässigem und was sonst noch an Situationen des Zweispalts den Seelenfrieden irritieren.

22./23. September 2018
Kampf der Geschlechter?

20./21. Oktober 2018
Ungehorsam? Nein-Sagen – aber richtig.

15./16. Dezember 2018
Friedfertigkeit 1 – How to do?

19./20. Jänner 2019:
Friedfertigkeit 2 – Supervision

 

Literatur
Rotraud A. Perner, Freiheit Gleichheit Menschlichkeit
Edition roesner, Mödling – Maria Enzersdorf 2014.


HUMANISTISCHE BERATUNG

"Humanismus bedeutet die Befreiung des Menschen von allem, was ihn unterdrückt, gesellschaftlich uns physisch." (Felix Flückinger)
Humanistischer Beratung nach Rotraud A. Perner versteht sich als Unterstützung der postkonventionalen autonomen ethischen Persönlichkeit im Kontext gesellschaftlicher Verantwortlichkeit als Erwerbstätige, Partner und Partnerinnen, Eltern und Lehrende sowie Mitgestalter und Helfer in größeren Gemeinschaften.
Die Ausbildung entspricht der Befähigungsverordnung für Lebens- und Sozialberatung. Im Rahmen der dort vorgesehenen Methodenblöcke sind die Intensivseminare zur Eirenik, PROvokativmethodik, psychoanalytischer Sozialtherapie sowie Rideoenergethik einrechenbar.

Literatur
Rotraud A Perner, Hand Herz Hirn. Zur Salutogenese mentaler Gesundheit
edition roesner, Mödling – Maria Enzersdorf 2014.

MEDIATION MESOZIATION®

Als vom Justizministerium ausbildungsberechtigte DiplommediatorInnen bieten Dr. Rotraud und Diplomberater Roman A. Perner in Intensivseminaren nebst den Standard-Inhalten auch die Erweiterung durch die von ihnen erprobten Methoden für Konfliktanalysen und Konfliktlösung an. Der von Rotraud A. Perner neu gebildete Begriff der Mesoziation erweitert die klassische Mediation durch sozialhistorische, tiefenpsychologische und gruppendynamische Sichtweisen und macht die Methode der Mediation durch spezielle Techniken besonders für überindividuelle Konfliktsituationen (z. B. in Betriebe oder in der Politik) effizient.
Die Ausbildung entspricht den Richtlinien des Justizministeriums. Einzelne Seminare können als Fortbildung gebucht werden.

Literatur
Rotraud A. Perner, Gewaltprävention im Alltag. aaptos Verlag

PROVOKATIVPÄDAGOGIK® PROVOKATIVMETHODIK

PROvokativpädagogik – PRO groß geschrieben, weil prosozial – wurde von Dr. Rotraud A. Perner als Univ. Prof. als Masterstudium an der Donau Universität Krems konzipiert und in den ersten vier Lehrgängen realisiert (und darf daher nicht mit dem später folgenden aber anders aufgebauten Masterstudium Provokationspädagogik verwechselt werden!); danach wurde das Ur-Konzept – "Verhaltensauffällige Schüler brauchen verhaltensauffällige Lehrer!" – jenseits der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als PROvokativmethodik auch für andere Berufsgruppen, die häufig mit schwierigen Situationen konfrontiert sind, methodisch erweitert.

Aufbauend auf dem radikalen Konstruktivismus, der psychoanalytischen Sozialtherapie und dem Dialog nach Buber und Bohm integriert die PROvokativmethodik praxisnah verschiedenste bewährte psychotherapeutische und transkulturelle Ansätze für die Bewältigung von (z. B. aggressiven oder sexualisierten) Grenzsituationen. Ein wesentlicher Bestandteil ist dabei auch die Rideoenergethik - die Arbeit mit Paradoxien, Situationskomik und Humor.

Literatur
Rotraud A. Perner / Roman A. Perner, PROvokativpädagogik PROvokativmethodik. Ein Beitrag zu Gewaltprävention und Salutogenese. aaptos Verlag, Matzen 2017.

PSYCHOANALYTISCHE SOZIALTHERAPIE

Diese in den 1970er Jahren von den Psychoanalytikern Harald Picker, Max Kompein und Klaus Rückert primär für die beziehungsintensive Betreuung von sogenannt asozialen bzw. antisozialen Personen und ihren KonfliktpartnerInnen wurde von Dr. Rotraud A. Perner methodisch erweitert und für alle Bildungs-, Gesundheits- und Sozialberufe (JuristInnen und PfarrerInnen mitgemeint) nutzbar gemacht.
Ihr Schwerpunkt liegt auf dem Verständnis der Verhaltensweisen aller Konfliktparteien, daher auch der Selbsterkenntnis und Selbststeuerung der Betreuenden / TherapeutInnen (und nicht auf der Perfektionierung des "Behandelns" auffälliger Personen).

Literatur
Rotraud A. Perner, Die Überwindung der Ich-Sucht. Sozialkompetenz und Salutogenese. Studienverlag, Innsbruck 2009.

RIDEOGENERGETHIK

Diese Wortneuschöpfung von Rotraud A. Perner verbindet "rideo" – ich lache – mit den Worten generieren und Ethik: diese Methode zeigt konkret auf, wie man Entspannung, Gelassenheit und Heiterkeit für sich selbst im Inneren Dialog wie auch im äußerlichen Dialoggeschehen einsetzen kann.

Literatur
Rotraud A. Perner / Roman A. Perner, Heilkraft Humor
Ein Beitrag zu Gewaltprävention und Salutogenese. aaptos Verlag, Matzen 2016.

SALUTOGENERGETHIK®

Auch dieser Begriff ist ein aus Salus, lateinisch Heil, generieren und Ethik zusammengesetzter Neologismus von Rotraud A. Perner und bezeichnet die von ihr entwickelte Form – "Deswegen habe ich ja auch Theologie inklusive Religionswissenschaft studiert" – von Spiritueller Gesundheitsberatung. Salutogenergethik wendet sich an Angehörige paramedizinischer und parapsychologischer Gesundheitsberufe um deren praktisches Wissen von "göttlicher" Heilkraft (Energie, Licht, Magnetismus, Prana, Reiki etc. – wie auch immer "die Kraft" bezeichnet werden mag – durch wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse, und Gesprächstechniken und deshalb auch ethische Positionen zu vervollkommnen.

Literatur
Rotraud A. Perner, Als Pfarrerlehrling in Mistelbach. Ein multidisziplinäres Tagebuch
aaptos Verlag Matzen 2017.

 

@@(" ")@@

Akademie für Salutogenese & Mesoziation®


Institut für Stressprophylaxe & Salutogenese Akademie für Salutogenese & Mesoziation Ort & Menschen aaptos ~ Verlag & Buchhandel